Kingdomino ist Spiel des Jahres 2017

Exit - Das Spiel zum Kennerspiel des Jahres 2017 gewählt

ein spielerischer Artikel von Michael Weber - 16.07.2017
Kingdomino ist Spiel des Jahres 2017
Lesezeit: 3 Minuten

Heute, am 17. Juli 2017, hat die Jury Spiel des Jahres in Berlin die Preisträger des aktuellen Spielejahrgangs prämiert. Nachdem die Experten vor wenigen Wochen bereits Icecool zum Kinderspiel des Jahres 2017 gewählt haben, ging es diesmal um das Kennerspiel des Jahres sowie den "Hauptpreis" Spiel des Jahres. Die Siegertitel 2017 sind: Kingdomino als Spiel des Jahres 2017 und Exit - das Spiel als Kennerspiel des Jahres 2017.

Kingdomino ist Spiel des Jahres 2017

Der Siegertitel Kingdomino von Bruno Cathala (Pegasus Spiele) ist für zwei bis vier Spieler ab acht Jahre. Die Jury würdigt: "Kingdomino hebt das altehrwürdige Dominoprinzip auf eine neue Ebene – ohne dabei die schlichte Eleganz des Vorbilds zu verlieren. Im Gegenteil: Das Planen der weitläufigen Ländereien rund um die Burg und der kluge Mechanismus bei der Plättchenauswahl sind stimmig miteinander verzahnt und meisterlich auf das Wesentliche reduziert." Kingdomino ist ein hervorragendes Einsteigerspiel, das mit wenigen Regeln auskommt und zum Losspielen animiert. Es richtet sich sowohl an Neulinge als auch an spielerfahrene Menschen, die für eine knappe halbe Stunde Unterhaltung suchen. Für Bruno Cathala ist es die erste Auszeichnung. Entsprechend begeistert war er. Der "Berufsspielerfinder" zeigte sich bewegt und bezeichnete die Auszeichnung als Ehre.

Ebenfalls nominiert für das Spiel des Jahres waren die beiden Gesellschaftsspiele Magic Maze von Kasper Lapp (Sit Down!) und Wettlauf nach El Dorado von Reiner Knizia (Ravensburger). Die Jury bewirbt außerdem weitere Spiele auf ihrer Empfehlungsliste.

Exit - Das Spiel ist Kennerspiel des Jahres 2017

Neben den Hauptpreisträger hat die Jury wieder ein Gesellschaftsspiel für etwas erfahrenere Spieler prämiert. Das Kennerspiel des Jahres richtet sich an eine Käuferschicht, die nach dem ersten Einstige in das Spielen mehr Tiefgang und Anspruch suchen. In diesem Jahr standen drei Titel zur Auswahl: EXIT - Das Spiel von Inka & Markus Brand (Kosmos), Räuber der Nordsee von Shem Phillips (Schwerkraft) und Terraforming Mars von Jacob Fryxelius (Schwerkraft). Auch in dieser Kategorie hat die Jury eine Empfehlungsliste mit weiteren Gesellschaftsspielen veröffentlicht. Die Experten kürten von den Nominierten Exit - Das Spiel zum Kennerspiel des Jahres 2017.

Bei dem Siegertitel EXIT - Das Spiel von Inka & Markus Brand (Kosmos) für einen bis sechs Spieler ab zwölf Jahren handelt es sich genau genommen um ein Spieleprinzip. Dabei tauchen die Spieler in die Herausforderung eines spielerischen Escape Rooms ab und müssen gemeinsam innerhalb einer gewissen Zeit Rätsel knacken, Puzzle lösen und mit Logik und Glück den Ausgang aus dem spielerischen Abenteuer finden. Die Jury würdigt die Serie: "Fesselnd! Herausfordernd! Verblüffend! Das perfekte Spielprinzip und die bemerkenswerte Qualität der kooperativen Abenteuer aus der Reihe Exit – Das Spiel überzeugen so sehr, dass alle drei Titel der Premieren-Staffel hervorzuheben sind." Wichtig: Die Jury hat jedoch ausschließlich die ersten drei Ausgaben nominiert bzw. prämiert: Die verlassene Hütte, Die Grabkammer des Pharao und Das geheime Labor. Der Verlag kündigte bereits neue Titel an und stellte außerdem eine Umsetzung für die Reihe "Die drei Fragezeichen" an sowie einen Buchtitel.

Quelle: 
Jury Spiel des Jahres/eigene Recherche

Kommentare

Nicht doch! Ich schließe mich den Aussagen von Mark und F23 zu 100% an, da es aus diesen Gründen nicht die richtige Wahl sein sollte (zumindest OHNE diesen "fehlenden" Hinweisen).

Mit Terraforming Mars wäre diese Art von Diskussionen / "fehlenden" Hinweisen, die doch sehr WICHTIG sind, erspart geblieben.

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren