Pictures ist Spiel des Jahres 2020

Zum Kennerspiel des Jahres 2020 wählte die Jury Die Crew

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 19.07.2020
Siegertitel Spiel des Jahres 2020
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Das Spiel des Jahres und das Kennerspiel des Jahres 2020 stehen fest. Die Jury der Spielexperten wählten Pictures von Daniela und Christian Stöhr (PD Verlag) Zum Spiel des Jahres 2020. Kennerspiel des Jahres 2020 wurde Die Crew vom Thomas Sing (Kosmos).

Die Preisverleihung stand unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Sie fand nur in einem kleinen Rahmen in Berlin statt. Auch die erforderlichen Spieletests konnten nicht im gewohnten Umfang in offenen Veranstaltungen stattfinden. Allerdings haben alle Jurymitglieder die meisten der rund 300 bewerteten Titel bereits vor dem sogenannten Lockdown ausgiebig probieren und dabei viele Erkenntnisse gewinnen können. Der Vorsitzende des Gremiums, Harald Schrapers, lobte in einem Kommentar insbesondere die große Qualität der Veröffentlichungen, die in der Breite seit Jahren zunehme. Er betonte, dass speziell in der Zeit einer Pandemie Spiele ein wichtiger Teil der Kultur sind. Sie bieten Menschen, die eng zusammensitzen (müssen), eine spannende Abwechslung im eingeschränkten Alltag. Dass dies heute so möglich ist, liegt nach Meinung der Jury auch am Massenerfolg von Die Siedler von Catan, das vor 25 Jahren die Auszeichnung Spiel des Jahres gewann und zum "ersten modernen Klassiker" wurde.

Spiel des Jahres 2020: Pictures

 

Spiel des Jahres 2020: Pictures von PD-Verlag

Der Titel Pictures setzte sich gegen My City von Reiner Knizia (Kosmos) und Nova Luna von Uwe Rosenberg und Corné van Moorsel (Spielwiese/Pegasus Spiele) durch und erreichte den roten Pöppel. Damit kürt die Jury Spiel des Jahres den familienfreundlichen Titel, der ihrer Meinung nach das Kulturgut Spiel am besten vertritt und zugleich eine große Zahl von Menschen erreichen kann.

Für Autor und Verlag ist diese Auszeichnung ein riesiger Erfolg. Nach Schätzungen erzielt der Siegertitel getrieben durch den „roten Pöppel“ eine sechsstellige Verkaufszahl. Damit ist die Preisverleihung für jeden Akteur in der Spielebranche nicht nur eine Anerkennung der Arbeit, sondern auch ein erheblicher wirtschaftlicher Faktor für die eigene Tätigkeit. Sowohl für die Autoren Daniela und Christian Stöhr als auch für den PD Verlag ist es die erste Auszeichnung dieser Art.

Pictures von Daniela und Christian Stöhr (PD Verlag) ist ein kreatives Partyspiel für 3 – 5 Personen ab 8 Jahren. Die Besonderheit besteht darin, dass jeder mit einem Bausatz aus eigentlich nicht passenden Materialien ein Foto nachstellen muss. Das ist so erfrischend wie auf eine angenehm lustige Weise schwierig.

Die Jury würdigte den Siegertitel mit den Worten:

„Bauklötze, Schnürsenkel, Symbol-Karten und mehr. Die insgesamt fünf in Pictures enthaltenen Material-Sets könnten auf den ersten Blick kaum unterschiedlicher sein. Trotzdem dienen sie alle demselben Zweck: Mit ihnen sollen die Spieler Foto-Motive so darstellen, dass ihre Mitspieler diese in der großen Gesamtauslage wiederfinden können. Je nach Aufgabe und Material ist das gar nicht mal so einfach, sondern erfordert kreative Ideen und Abstraktionsvermögen.“

Kennerspiel des Jahres 2020: Die Crew

 

Kennerspiel des Jahres 2020: Die Crew - Foto von Kosmos

 

Das Kennerspiel ist durch einen anthrazitfarbenen Pöppel gekennzeichnet. Der Preis existiert seit 2010 und richtet sich an Spieler, die bereits erfahrener sind und auf einem angenehmen Niveau deine etwas fordernderen Spielspaß suchen. Die Jury wählte Die Crew Zum Kennerspiel des Jahres 2020. Der Titel setzt sich so gegen Der Kartograph von Jordy Adan (Pegasus Spiele) und The King’s Dilemma von Lorenzo Silva, Hjalmar Hach und Carlo Burelli (Horrible Guild/Heidelbär Games) durch.

Für den Autor ist es der erste Gewinn der prestigeträchtigen Auszeichnung. Kosmos konnte diesen Preis bereits zweimal holen. Die Crew vom Thomas Sing (Kosmos) ist ein kooperatives Stichspiel für 3 – 5 Personen ab 10 Jahren. Obwohl die grundlegenden Regeln einfach sind, müssen die Spieler nicht nur verzwickte Entscheidungen treffen, sondern im richtigen Moment die richtigen Entscheidungen treffen. Nur dann ist ihre Mission im Weltall erfolgreich. Die besondere Kombination aus Zusammenspiel und Stichmechanismus ist bisher einzigartig.

Die Jury würdigt den Preisträger mit den Worten:

„Kaum ein Spiel zuvor war in der Lage, den besonderen Charme von Stichspielen so auf den Punkt zu bringen. Ganz beiläufig werden die Sinne für die Feinheiten dieses Genres geschärft und die Spieler gleichzeitig auf originelle Weise herausfordert. Die Crew ist Missionar und Mentor zugleich. Eine wahrhaft großartige Reise!“

In beiden Kategorien hat die Jury auf ihrer Webseite zusätzliche Infos zu den Nominierungen und Spieleempfehlungen veröffentlicht. Das Kinderspiel des Jahres 2020 hatte das Expertengremium bereits im Juni verkündet. Es gewann Speedy Roll von Piatnik.

Quelle: 
Jury Spiel des Jahres/eigene Recherche