Flossen hoch

eine Spielerezension von Riemi - 01.10.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Flossen hoch! - Foto von Zoch Verlag
Lesezeit: ca. 2 Minute

Im noch kalten Polarmeer startet wieder der Höhepunkt des Tages: Der Fischweitlauf der Pinguine. Bei Flossen hoch!, dem Lauf-Merkspiel von Edith Grein-Böttcher (Zoch Verlag) ist Gedächtnis gefragt. Jeder Spieler erhält einen Pinguin und drei Fische in seiner Farbe; in unterschiedlicher Größe. Der Pinguin ist auf der Außenbahn unterwegs. Die Fische werden von jedem Mitspieler in kleine Schlitze versenkt, und nur der Kopf schaut noch raus. Im Idealfall konnte man sich den Standort vieler Fische merken. Denn die Farbe und Größe der Fische sind nicht mehr zu erkennen.

So wird das Kinderspiel Flossen hoch gespielt

Ein Farbwürfel wird geschmissen. Zeigt er eine Farbe an, wird nacheinander gemütlich diese Farbe geangelt. Es gibt noch Regenbogenfische als Joker und Fischgräten als Nieten. Mit ein bisschen Überlegung kriegt man sogar den passenden Fisch. Passend ist jetzt das Stichwort. Die Größe der Fische entscheidet nämlich in der Auswertung, wie weit unser Pinguin laufen darf. Der Fisch wird auf die Laufbahn gelegt und der Pinguin überspringt ihn quasi. Nur mal so zwischendurch: Der erste Pinguin der das Zielfeld erreicht, gewinnt.

Es gibt noch zwei andere Symbole auf dem Würfel. Beim Fisch muss nacheinander die eigene Farbe geangelt werden und bei der Haiflosse (im Polarmeer?) wird sofort „Haiarlarm!“ gerufen. Vorbei ist die Gemütlichkeit. Gleichzeitig schießen die Hände der Spieler Richtung Spielbrett. Jeder versucht sich einen möglichst langen Fisch zu angeln.

Wie gut ist das Kinderspiel Flossen hoch?

Flossen hoch! ist ein familientaugiches Kinderspiel aus dem Jahr 2012, was in unserer schnelllebigen Gesellschaftsspielezeit ewig her ist. Dafür hat es in der Grundschulspieletruppe einen beispiellosen Langzeittest hinter sich und gefällt im Jahr 2014 immer noch. Kleine Hürde, wenn man es zum ersten Mal spielt, ist die Bewegung der Pinguine. Da muss zwischendurch die Spielregel mit den gut erklärten Beispielen herhalten. Wichtig ist auch noch: Die Kinder neigen dazu, generell sofort zu fischen. NACHEINANDER muss verinnerlicht werden. Die Spielregel ist zu dem sehr elternfreundlich gemacht worden. Heißt: Wenn man länger nicht mehr Flossen hoch! gespielt hat, kommt man mithilfe der übersichtlichen Spielregel schnell wieder rein. Also: Flossen (Daumen) hoch!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15-20
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel