Camel Up ist Spiel des Jahres 2014

Das Kennerspiel des Jahres 2014 heißt Istanbul

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 15.07.2014
Spiel des Jahres 2014 - Camel Up - Foto Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Nachdem am 23. Juni mit Geister, Geister Schatzsuchmeister bereits das Kinderspiel des Jahres 2014 gekürt wurde, stehen nun das Spiel des Jahres 2014 und das Kennerspiel des Jahres fest. Die Jury verkündete am 14. Juli 2014 in Berlin ihre Wahl und zeichnete dabei mit Camel Up und Istanbul zwei Spiele aus, die bei Pegasus Spiele im Verlag/Vertrieb sind.

Das Spiel des Jahres 2014 heißt Camel Up

Der Sieger in der Hauptkategorie heißt Camel Up. Ebenfalls nominiert waren Splendor und Concept.  Das Siegerspiel ist ein Brettspiel um ein verrücktes Kamelrennen mit Wetten, Zocken und konfusen Positionswechseln sowie einer originellen Würfelpyramide. Es stammt von Steffen Bogen. Der Verlag ist eggertspiele/Pegasus Spiele. Es ist für 2-8 Spieler ab 8 Jahren und dauert ca. 30 Minuten. In Ihrer Begründung würdigt die Jury Spiel des Jahres:

Camel Up ist ein Familienspiel par excellence. Durch seine eingängigen Regeln sind alle schnell mittendrin. Und das lässt niemanden kalt: Das wilde Rennen löst Emotionen aus, es wird in allen Altersklassen gehofft, gebangt und gelacht. Die kurze Spieldauer lässt immer Zeit für eine Revanche. Dazu lädt auch das schön gestaltete Spielmaterial ein. Obenauf kommt die originelle Würfelpyramide, die aus Camel Up auch atmosphärisch ein gelungenes Gesamtkunstwerk macht.“

Istanbul ist Kennerspiel des Jahres 2014

Sieger beim Kennerspiel des Jahres 2014 ist Istanbul. Ebenfalls nominiert waren Rokoko und Concordia. Das Brettspiel Istanbul stammt von Rüdiger Dorn und Pegasus Spiele. Es bietet 2-5 Spielern ab 10 Jahren etwa 40 – 60 Minuten Spielspaß. Istanbul entführt die Spieler in die lebhafte Bosporus-Metropole. Als Kaufmann müssen sie versuchen, geschickt aus ihren Waren guten Profit zu machen, um am Ende als erster ausreichend viele Edelsteine zu besitzen. Das Spiel ist sehr zugänglich, aber bietet in seiner Entscheidungsvielfalt viel Tücken und bei der Planung einige Hindernisse. In Ihrer Begründung würdigt die Jury Spiel des Jahres:

Istanbul simuliert das geschäftige Treiben auf einem Basar so effektvoll und vielseitig, wie Spieler es sich nur wünschen können. Wie auf einem echten orientalischen Markt hetzen die Kaufleute umher, um schneller als die Konkurrenz zu sein. Aber bloß nicht den Überblick verlieren! Dabei hilft ihnen der originelle Turm aus Händler- und Gehilfenscheiben, der diesem erfreulich flotten Strategiespiel einen faszinierenden Zugmechanismus verleiht.“

 

Quelle: 
Jury Spiel des Jahres/eigene Recherche