Bericht von der Pressekonferenz der Spiel '14

Größere Messe, viele Neuheiten, konstante Zahlen

ein spielerischer Artikel von Axel Bungart - 16.10.2014
Pressekonferenz Spiel 14 - Dominique Metzler und Hermann Hutter

Die 32. Internationalen Spieletage, Spiel ’14, wurden am 15.10.14 traditionell mit der Pressekonferenz eröffnet. Dominique Metzler vom veranstaltenden Friedhelm Merz Verlag informierte zunächst über die statistischen Eckdaten der weltgrößten Messe für Brettspiele. Mehr Aussteller (832), mehr Neuheiten und Weltpremieren (ca. 850), aber auch ein Mehr von 10.000 m² an Ausstellungsfläche zum Vorjahr (jetzt 58.000 m²) bedeuten wiederum, dass die Messe wächst und wächst. Wie schon im letzten Jahr, als die Spiel ’13 aufgrund der baulichen Änderungspläne für die Messehallen umzog, findet die Messe in den Hallen 1-3 statt. Zusätzlich wurde als Ausstellungsfläche noch Halle 4 einbezogen und dazwischen liegt die Galeria – als Kinderparadies zum Austoben. Halle 4A ist ebenfalls offiziell im Plan, steht aber nur wegen der dort zahlreich vorhandenen Toiletten zur Verfügung. Damit reagierte man auf die im vergangenen Jahr laut gewordene Kritik an den viel zu wenigen und daher meist hoffnungslos überlaufenen Toiletten.

Spiele auf der Spiel '14

Zwei Klassiker feiern in diesem Jahr Geburtstag: Mensch ärgere Dich nicht wird 100 Jahre alt; immerhin 30 Jahre gibt es bereits das Spiel des Wissens, wessen man mit einer überarbeiteten Neuauflage Rechnung trägt.

In der schier unüberschaubaren Masse an Neuerungen sind kaum Trends auszumachen. Die Themen sind dieses Mal vielfältiger, vom Familienspiel bis zum Strategiehammer ist für jeden Anspruch reichlich dabei; und auch die Digitaltechnik geht mit dem Spielbrett neue Symbiosen ein. smartPLAY heißt beispielsweise das neue Spielsystem von Ravensburger, bei dem ein Smartphone mittels eines im Spielumfang enthaltenen Ständers über dem Spielbrett befestigt wird und aktiv auf das Spielgeschehen reagiert.

Ebenfalls mit Tabletunterstützung funktioniert ein Spiel des Modelleisenbahnherstellers Roco, der seine Eisenbahnlinie mittels App steuern lässt und dazu Kindern von 6-12 Jahren Aufgaben stellt, die mithilfe des Tablets gelöst werden müssen.

Auch Carrera greift neuerdings mit seiner Produktlinie Carrera Tabletop Games nach einem Stück vom Brettspielkuchen. Drei familientaugliche Spiele stehen zur Auswahl.

Steffen Henssler präsentiert sein Spiel auf der PressekonferenzNach Kaya Yanar im letzten Jahr stellen dieses Jahr zwei Prominente ihre Spiele vor: Fernsehkoch Steffen Henssler präsentiert seine Hensslers Küchenrallye, ein Quiz um Küche und Kräuter mit echten, von ihm kreierten Rezepten. Matthias Steiner, Welt- und Europameister sowie Olympiasieger im Gewichtheben stand Pate für drei Spiele der Brain Fitness-Edition von ThinkFun. Er lud dazu ein, mit ihm und gegen ihn am Messestand das Gehirn zu trainieren.

Gegen Ende des Vortrags von Dominique Metzler hat man zumindest nicht den Eindruck, als dürfe man zu Beginn des neuen Jahrgangs auf Verblüffendes oder nur Überraschendes hoffen.

Gesellschaftsspiele: Umsatzzahlen sind stabil

Erfreulich ist aber, dass die Spielbranche nach wie vor stabil am Markt steht, aller Wirtschaftsaussichten zum Trotz. Das Vorjahresziel von 400 Mio. Euro Umsatz im Spielbereich wurde leider nicht verwirklicht, und auch das erste Halbjahr 2014 verlief ein wenig verhaltener. Aber die verkauften Stückzahlen sind laut Hermann Hutter, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Die Spieleverlage e. V., ein wichtigeres Maß, und die stimmen. Der größte Umsatz folgt erfahrungsgemäß im letzten Quartal eines Jahres, und schon jetzt verzeichnen Würfel- und Kartenspiele ein Plus von 6 %.

Hutter freut sich über eine positive Entwicklung der Spiele für Vorschul- und Kleinkinder. Nicht zuletzt führt er dies auch auf die Brancheninitiative "Spielen macht Schule" zurück, mit der Schulen mit Spielen und der Einrichtung von Spielezimmern unterstützt werden. Die Initiative geht weiter.

Am Donnerstag, 16.10.14 öffnen die Tore dann offiziell und pünktlich um 10 Uhr für die vermutlich wieder über 150.000 Besucher. Alle Beteiligten erwartet eine bunte und vielseitige Messe 2014.

Fotos: Axel Bungart

Unsere Berichte zur Spielemesse 20014 in Essen

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren