Schnuffi, wuff

eine Spielerezension von Marina Roemer - 09.03.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Schnuffi-Wuff von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Die Hunde sind den ganzen Tag auf den Beinen. Sie bellen, laufen, heulen und schnüffeln um die Wette.

Zuerst sollten sich alle Spieler die Karten anschauen und ausprobieren, was die Hunde auf den Karten vormachen. Alle Mitspieler probieren die Aktionen gemeinsam aus.
Laufen - laufe um den Tisch und setze dich dann wieder hin.
Heulen - stehe auf, stelle dich hinter deinen Stuhl, halte deinen Kopf nach oben und heule wie ein Hund. Setze dich dann wieder hin.
Schnüffeln - stehe auf, lasse dich neben dem Tisch auf alle Viere runter und berühre mit der Nase kurz den Boden. Setze dich dann wieder hin.
Drehen - stehe auf, drehe dich schnell einmal um dich selbst und setze dich dann wieder hin.
Streicheln - streichle mit der Hand vorsichtig über den Arm deines Nachbarn und dann mit der anderen Hand über den Arm des anderen Nachbarn.
Bein heben - stehe auf, lasse dich neben dem Tisch auf alle Viere hinunter. Hebe ein Bein in die Luft. Setze dich dann wieder hin.

Mit zwei, drei, vier oder sechs Spielern werden alle 36 Karten genutzt, bei fünf Spielern wird eine beiseite gelegt. Dann werden die Karten verdeckt in die Tischmitte gelegt und gut gemischt. Der Spieler, der an der Reihe ist, deckt eine Karte auf, macht dann die angegebene Aktion nach und darf die Karte behalten. Weiß ein Spieler nicht mehr, was er bei einer Aktion machen muss, helfen die anderen. Wenn keine Karten mehr in der Mitte liegen, ist das Spiel zu Ende. Dann sortiert jeder Spieler seine Karten und zählt die verschieden farbigen Stapel. Wer die meisten Stapel hat, gewinnt.

Rasante Variante: Alle Karten werden wieder in die Tischmitte gelegt und der Würfel wird benötigt. Der erste Spieler würfelt, zeigt er den Punkt, so geschieht nichts weiter. Das im Uhrzeigersinn nächste Kind ist an der Reihe. Zeigt der Würfel den bellenden Hund, muss der Spieler laut „wuff“ rufen und eine Karte aus der Mitte aufdecken. Während der Spieler nun eine Karte nach der anderen aufdecken darf und die passenden Aktionen nachmachen muss, würfeln die anderen Spieler so lange weiter, bis einer den Hund würfelt und „wuff“ ruft. Dieser Spieler darf nun versuchen möglichst viele Karten zu sammeln. Das Spiel endet, wenn keine Karte mehr in der Mitte liegt. Wer dann die meisten Karten hat, gewinnt.

Schnuffi, wuff von Edition Siebenschläfer ist ein amüsantes, rasantes und kurzweiliges Spiel, hier bleibt keiner sitzen. Bewegung ist wichtig und diese wird hier spielerisch gefördert. Auch wenn manche Aktionen erst Überwindung kosten, trauen sich die Kinder doch nach und nach zum Beispiel zu heulen wie ein Hund. Dieses Spiel macht wirklich Spaß und ist auch für Kindergeburtstage oder Teamspiele zu empfehlen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel