Spielernetzwerk on Tour

Die eigene Region fürs Spielen begeistern

ein Spiele-Artikel von Jörg Deutesfeld - 06.11.2012
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Andere Leute aus seiner Region fürs Spielen zu begeistern ist kein leichtes Unterfangen, doch verspricht der Online-Shop Spiele-Offensive.de jetzt Abhilfe. Mit der Veranstaltungsreihe Spielernetzwerk on Tour will sie Unterstützung bei Organisation und Ausstattung von Spieleveranstaltungen vor Ort bieten.

Unter dem Motto "gemeinsam Zeit verbringen, gemeinsam Spielen" sollen Spielefans zur Organisation eigener Veranstaltungen animiert werden. Die Spiele-Offensive handelt dabei nach dem Prinzip: "Unterstütze deine Region und wir unterstützen dich!“. Hierzu hat der Shop die Aktion "Spielernetzwerk on Tour" ins Leben gerufen, bei der jeder Spielefan öffentliche Veranstaltungen in seiner Region planen kann. Die Macher helfen in weiteren Schritten bei der Organisation der Veranstaltung mit Checklisten und Empfehlungen, stellen Plakate und Flyer für Promotion zur Verfügung und senden Leihspiele und Gewinne für Spielturniere zu. Die Hilfe für Turnier-Veranstalter ist möglich, da einige Verlage die Aktion unterstützen: Schmidt Spiele, Kosmos, Pegasus Spiele, Noris, Ravensburger, Piatnik und Asmodee gehören unter anderem dazu.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist, dass Spieler ihre Leidenschaft mit ihrer Region teilen und sie so ermuntert werden, neue Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Frank Noack, Geschäftsinhaber von Spiele-Offensive.de erklärt: „Wir wollen unseren Netzwerkern Möglichkeiten zum Ausleben ihres Hobbies geben. Sie sollen mehr spielen können – nicht nur auf den Veranstaltungen, sondern auch danach mit den neuen Freunden, die sie dort vielleicht treffen. Und zum zweiten möchten wir die Spieleszene an sich entwickeln, indem neue Leute an das Hobby Gesellschaftsspiele herangeführt werden, die sich bisher, aus purem Unwissen über die Möglichkeiten, mit Monopoly und Risiko begnügt haben.“

Die erste Spielernetzwerk-on-Tour-Veranstaltung fand bereits im September in Ahrensburg statt. Der Gymnasiallehrer Dr. Marcus Rehbein hatte mit Unterstützung Schülerinnen zu einem Spielabend in Turnierform in die Schule eingeladen. „Die Besucher waren zum weit überwiegenden Teil eher Wenigspieler oder Gelegenheitsspieler, die über die Erklärungen sehr froh waren und zum Teil sieben oder acht Spiele nacheinander getestet haben,“ so Dr. Marcus Rehbein. Insgesamt erschienen 53 Besucher. Das Fazit des Organisators: „Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, auch in der Vorbereitung. Alle Besucher waren zufrieden bis begeistert und ich habe viele Anfragen, ob wir das noch einmal machen.“

Dei Spiele-Offensive.de verfolgt mit der Reihe Spielernetzwerk on Tour auch ein wirtschaftliches Ziel. Denn die Veranstaltungen sind eien große Chance, Neukunden zu gewinnen. Unterm Strich gibt es jedoch nur Gewinner: Neue Kontakte unter Spielern in der Region, kostenloses ausprobieren neuer Spiele von namhaften Herstellern und ein Online-Shop der sich über potentielle Kunden als auch möglichen Zuwachs seiner Fan-Gemeinde freut.

 

Quelle: 
Spiele-Offensive/eigene Recherche